RHM Modul Schießen, Waffen, Munition 2

Die Weiterbildung zum Revierhegemeister ist für Viele der Wunsch Aktuelles zu Erfahren aber auch sich mit Gleichgesinnten, Weiterbildungs-willigen auszutauschen.

Erstellt am 04.06.2019

Für viele Kursteilnehmer bildete dieses Modul den Abschluss der Revierhegemeister Ausbildung und so hieß es nach dem Seminar für einige „auf Wiedersehen“ - und welche Ausbildung machen wir als Nächstes?

 

Zum Modul traf man sich bei der Firma Euroshot in Steinenbronn wobei das eigentliche Ziel, im neuen Schießkino den praktischen Teil durchzuführen wegen einer noch fehlenden Genehmigung verfehlt wurde. So fuhr man nach dem theorieteil in den Schulungsräumen der Jagdschule in die Schießanlage nach Nufringen, wo 5 100-m Bahnen für uns reserviert waren. Im Mexikaner im selben Gebäude konnte man sich zu Mittag stärken und einen ziemlich reibungslosen zwischen gemütlichem Meinungsaustausch und praktischen Schießübungen mit verschiedenen Zielstöcken sicherstellen.

Hans Bek, Inhaber der Firma Euroshot begrüßte die Teilnehmer in den neuen Schulungsräumen und schilderte kurz die konstruktiven und rechtlichen Dinge, die man für den Bau und den Betrieb eines Schießkinos beachten muss.

Als Referent am Morgen stand uns Gunnar Petrikat von der Firma RUAG Ammotec GmbH aus Fürth zur Verfügung. Wir hatten 3 Schwerpunktthemen vereinbart:

1. Ballistik und neue Entwicklungen bei bleifreier Munition

2. Aufbau, Wirkung und Einsatz von Schalldämpfern incl. Rechtlichem Hintergrund

3. Einsatz und Prinzip von Nachtsicht- und Wärmebildtechnik

Gunnar Petrikat hat den Teilnehmern ein Feuerwerk aus wissenschaftlichen Hintergründen der mathematischen und physikalischen Grundgesetze, deren Umsetzung in unsere jagdlichen Hilfsmittel und deren Einsatz im Jagdbetrieb abgeliefert.

Als zeitlichen Rahmen hatten wir uns 3 mal 45 Minuten vorgenommen aber auch nach 3,5 Stunden waren nicht alle Fragen beantwortet und so mussten wir den Vortrag von Oliver Kemter, Schießausbilder und Mitarbeiter der Fa. Euroshot, zum dynamischen Schießen mit der Kurzwaffe auf den Nachmittag verlegen.

Doch es hat sich gelohnt nach dem Schießen noch auszuharren und den begeisterungsfähigen Ausführungen von Oliver Kemter zu lauschen. Mit viel Erfahrung aus Ausbilder schilderte Oliver Kemter die Abläufe vom Erkennen und richtigen einschätzen der Situation, dem Ziehen der Waffe und Zielerfassung bis zur sicheren Schussabgabe.

Wir bedanken uns Hans Bek, Firma Euroshot, bei Gunnar Petrikat und er Firma RUAG Ammotec für die erstklassigen Vorträge, die Herr Petrikat stets wissenschaftlich fundiert und Marken- bzw. Hersteller-neutral gehalten hat.

 

Text und Fotos Hans-Ulrich Endreß

Erstellt am 04.06.2019
Zurück zur Übersicht