Talauenpflege in Schluchsee am 30.8.2014

Der Jagdaufseherverband Baden-Württemberg hat seine Mitglieder zur Talauenpflege in Schluchsee aufgerufen. Diese Biotop verbessernden Maßnahmen dienen dazu, notwendige Lebensgrundlagen den noch dort existierenden Arten von Tieren und Pflanzen zu ermöglichen.

Erstellt am 09.09.2014

Am 30. August 2014 trafen zehn Helfer, darunter auch vier Revierhegemeister-Anwärter, am Wohnort unseres Landesvorsitzenden Manfred Siefridt ein und wurden von ihm freundlich begrüßt. Bevor es an die Arbeit ging konnten wir in seiner Werkstatt einen kapitalen I-er Hirsch (14-Ender) betrachten, der wenige Tage zuvor nicht waidmännisch erlegt, sondern wie so oft ein Opfer des Straßenverkehrs wurde und zur Präparation vorlag. Anschließend machten wir uns bei herrlichem Wetter auf, mit Rechen und Gabeln bewaffnet, die vor einiger Zeit von Forst-BW abgemähten Auenwiesen vom Mähgut zu befreien.

Daß die Gruppe mit Eifer dabei war zeigte sich nach mehreren Stunden schweißtreibenden Einsatzes, als die gesamte Fläche geräumt war. Am frühen Abend fanden wir uns dann bei Manfred Siefridt im Garten noch zum gemeinsamen Essen und Plaudern am Grill mit kühlen Getränken und einem von Roland und Christel Schwarz gespendeten großen und wohlschmeckenden Nuß-Hefezopf ein. Die gemeinsame Verabschiedung erfolgte gegen 19 Uhr, da einige noch eine weite Heimfahrt antreten mussten. Ein herzlicher Waidmannsdank geht nochmals an alle Helferinnen und Helfer, besonders an Roland Hoffert, der selbst diese große Strecke nach Schluchsee (er kommt aus der Nähe von Heidelberg) nicht scheute, um uns tatkräftig zu unterstützen.

Euer Landesobmann für Naturschutz und Wildbiologie
Dietrich Bogdoll

Zurück zur Übersicht